Andreas in Armenien: "Maestro Duduk" ist 80!

 

Am 11. November 2008 feierte die grosse Armenische Seele, der Duduk-Spieler Jivan Gasparyan, seinen 80sten Geburtstag.

Andreas war als Gast eingeladen, persönlich wie auch musikalisch. Eine hochkarätige Gästeschar war anwesend, alles Musiker, in deren Projekten Jivan schon sein unvergleichliches Spiel eingebracht hat. Es gab eine grosse Feier mit Konzert, bei welchem die gesamte Polit- und Kulturprominenz der Region, aber auch aus Europa und Amerika, anwesend war.

Auch seine Musiker-Freunde warteten mit grossen Auftritten auf. Neben Stars aus Russland und anderen Nachbarstaaten, spielten auch Zucchero und Alan Parsons. Andreas selbst spielte mit dem Enkel des Meisters, Jivan Gasparyan junior, ebenfalls ein begnadeter Dudukspieler.

Überraschend gesellte sich auch Peter Gabriel zu den Feiernden. Er war vor Jahren der eigentliche Entdecker und grosse Förderer von Jivan und seiner Musik. Grussbotschaften von Annie Lennox, Peter Brook, Steve Reich und anderen Grössen der Musik zeigten, wie viele kreative Leute Jivans seelenvolles Spiel schätzen.

Es ist schon erstaunlich, wie ein bescheidener, kleiner Mann mit einem schlichten Blasinstrument aus einem Stück Aprikosenholz so viel bewegen konnte. Es gibt kaum ein Mensch, der seinen Sound - meist ohne es zu wissen - nicht schon gehört hat, da auch Hollywood die hochemotionale Wirkung seiner Musik längst entdeckt hat.Wer Jivan gerne mit Andreas hören möchte, dem sei der Song "Hush, be still my Heart" auf Andreas' Album COSMOPOLY wärmstens empfohlen!


Die grosse Seele Armeniens, Duduk-Maestro Jivan Gasoparyian feiert seinen 80st Geburtstag! Neben Zucchero, Alan Parsons und Peter Gabriel besuchte auch Andreas ihn in Yerevan für ein Geburtstags-Ständchen.


Andreas beim Soundcheck mit dem Enkel des Meisters, Jivan Junior, selbst ein hoffnungsvoller Duduk-Spieler.


Andreas und Jivan vor den Feierlichkeiten


Eine illustre Gästeschar: Alan Parsons, Andreas, Jivan, Zucchero, Peter Gabriel...